Der Mobb-K-ing tanzt buchstäblich ein wenig aus der Reihe, wenn man sich die übrigen Werke der Autorin ansieht. Jedoch bleibt sich die Thibaut auch hier treu.

Ein Workshop zum Thema Mobbing, inmitten all dieser fantasievollen Romane? Ja! Hier schafft sie es tatsächlich, diesem ernsten (oft unerwünschten Themenkomplex) mit einer gewissen humorvollen, leicht verständlichen Herangehensweise gerecht zu werden.

Angelehnt an ihren etwas anderen Schreibstil des Mobb-K-ing, erarbeitet die Autorin in ihrem Workshop mit großem Fingerspitzengefühl Stimmungen und Gruppendynamiken auf spielerische Art heraus und hinterlässt am Ende tiefsinnige, ernste und oftmals überraschende Erkenntnisse im Raum. Symbolisch kommen hier Farben zum Einsatz, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende der Session zu einem Gesamtbild zusammensetzen, ohne voneinander zu wissen.

Die anonymisierte und doch sehr persönliche behutsame Vorgehensweise macht das Thema Mobbing in all seinen Facetten und Gefühlsabstufungen bewusst, verurteilt jedoch nicht. Hier ist die Sensibilisierung das oberste Ziel – nicht die unmittelbare Lösung von Problemen.

Der Workshop kann auf Wunsch im Abstand von ein paar Monaten in derselben Gruppe wiederholt werden, um gegebenenfalls einen Effekt, eine Veränderung, eine Entwicklung zu beobachten.

Entwickelt wurde dieses Konzept in Buch und Event in Kooperation mit Fachpsychologen und Sozialarbeitern, deren Empfehlungen die Autorin im Ergebnis für nahezu alle Altersklassen umgesetzt und entsprechend angepasst hat.

Workshop-Anfrage

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Auto aus.